Archiv der Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Landesgruppenvorstandswahl für die Amtszeit 2019-2022

Wahlergebnis

Kandidaturen für die Landesgruppenwahlen in 2019

Iris Haffner, UB Kaiserslautern
Meine Ausbildung zur Diplombibliothekarin (WB) schloss ich 1993 an der Bibliotheksfachschule in Frankfurt/M. ab. Seitdem arbeite ich der Universitätsbibliothek Kaiserslautern. Mein Hauptaufgabengebiet ist die Medienbereitstellung - insbesondere die Dokumentlieferung. Bei der Datenerfassung und -zusammenstellung für die DBS und der Mitarbeit in der Haushaltsabteilung darf ich meine Affinität zu Excel-Tabellen ausleben. Beim Schulungsteam der UB KL liegt mein momentaner Fokus auf Fernleihschulungen, der Lernplattform OLAT und E-Tutorials.
Beim BIB und dessen Veranstaltungen reizt mich nicht nur der Kontakt mit anderen „Informationsvermittlern“ – auch von den immer wieder spannenden Inhalten konnte und kann ich beruflich und persönlich profitieren. Ich würde das Vorstandsteam der Landesgruppe gerne weiterhin mit meinen Erfahrungswerten unterstützen.

Stephan Jung, UB Mainz
Seit dem Jahr 2000 bin ich an er Universitätsbibliothek Mainz beschäftigt. Zuerst in der Institutsbibliothek er Buchwissenschaft, dann ab 2001 in der neugegründeten Bereichsbibliothek Physik, Mathemati, Chemie (PMC), gleichzeitig habe ich im Retrokonversionsprojekt mitgearbeitet.
Von 2006 bis Ende 2017 war ich jeweils mit einer halben Stelle in den Bereichsbibliotheken PMC und Theologie tätig, seit Juli 2015 verbunden mit der Ausbildungsleitung. Im Herbst 2017 bin ich mit einer halben Stelle in den Bereich Aus- und Fortbildung gewechselt.
Erst seit kurzem im Landesgruppenvorstand, möcht ich die vielen positiven Erfahrungen, die ich bei Fortbildungen machen konnte, auch meinen Kolleginnen und Kollegen weiterhin ermöglichen.

Ralf Niemeyer, LBZ, PLB Speyer
Meine Ausbildung zum Dipl.-Bibl. habe ich 1989 an der UB Konstanz begonnen und 1992 an der Fachhochschule für Bibliothekswesen Stuttgart abgeschlossen. Nach einem kurzen Intermezzo als Angestellter in einem großen Medienvertrieb in Mannheim arbeite ich seit 1993 in der Pfälzischen Landesbibliothek Speyer. Ich arbeite zu gleichen Teilen in der IT-Abteilung und als stellvertretender Leiter im Servicebereich.

Seit 1993 bin ich Mitglied im Berufsverband Information Bibliothek und seit 2004 Vorstandsmitglied in der Landesgruppe Rheinland-Pfalz. Ich würde mich gern weiterhin mit meinen Kolleg*innen für die Mitglieder einsetzen und versuchen, vielfältige Themen und Ideen zu einem interessanten Fortbildungsprogramm zu verknüpfen und den Erfahrungsaustauch in Rheinland-Pfalz zu fördern. Mein Interessenschwerpunkt liegt im Bereich Service und Neue Technologien.

Aufruf zur Abgabe von Wahlvorschlägen und Kandidaturen für den Landesgruppenvorstand Rheinland-Pfalz (Amtszeit von 2019 bis 2022)

Liebe Mitglieder der Landesgruppe Rheinland-Pfalz,

die Amtszeit des derzeitigen Vorstandes der Landesgruppe Rheinland-Pfalz endet spätestens zum 30. September 2019, bis zu diesem Zeitpunkt muss der Landesgruppenvorstand neu gewählt werden. Die Wahl ist nach § 2 der "Ordnung zur Wahl der Vorstände der Landesgruppen des Berufsverbandes Information Bibliothek e.V. (BIB)" in der jeweils geltenden Fassung schriftlich vorzunehmen (Briefwahl).

Der amtierende Landesgruppenvorstand hat beschlossen, dass der neue Vorstand der Landesgruppe aus 5 Mitgliedern bestehen soll.

Der Wahlausschuss besteht aus folgenden BIB-Mitgliedern:

Bei Verhinderung werden sie vertreten durch:

Wahlvorschläge und persönliche Kandidaturen können von jedem Mitglied der Landesgruppe bis zum 05. Juni 2019 schriftlich bei der Vorsitzenden des Wahlausschusses eingereicht werden. Die Kandidatinnen und Kandidaten erhalten dann Gelegenheit, sich auf einer Mitgliederversammlung, die voraussichtlich am 05. Juni 2019 in Ingelheim stattfinden wird, den Mitgliedern persönlich vorzustellen. Auch während der Mitgliederversammlung ist eine Kandidatur noch möglich. Der Bereiterklärung zur Kandidatur ist eine schriftliche Kurzvorstellung und Einverständniserklärung beizufügen.

Die Vorstandsmitglieder werden ausschließlich von den der Landesgruppe angehörenden BIB-Mitgliedern per Briefwahl bestimmt. Eine Liste der Wahlberechtigten erstellt der Wahlausschuss in Zusammenarbeit mit der BIB-Geschäftsstelle. Diesbezügliche Fragen und Mitteilungen sind an den Wahlausschuss zu richten, der Text der Wahlordnung findet sich auf der Website www.bib-info.de.

Bitte senden Sie Ihre Kandidatenvorschläge oder persönlichen Kandidaturen bis spätestens 05. Juni 2019 an die Vorsitzende des Wahlausschusses.

Wir freuen uns auf zahlreiche Vorschläge und Kandidaturen und eine hohe Wahlbeteiligung.

Für den Wahlausschuss: Cordula Schönung
(Wahlausschuss der BIB-Landesgruppe Rheinland-Pfalz)

Landesgruppenvorstand 2018

Änderungen im Landesgruppenvorstand 2018

Nachdem Ende April 2018 unsere Vorsitzende Carola Speicher Ihren Rücktritt für Ihre "Mittäterschaft" im Landesgruppenvorstand verkündet hat, wurde Stephan Jung aus der Universitätsbibliothek Mainz bei der Mitgliederversammlung der LG am 28. Mai 2018 bei der Stadtbibliothek Ludwigshafen einstimmig in den Vorstand kooptiert.
Übrigens gratulieren wir bei dieser Gelegenheit Carola Speicher und den anderen Kolleginnen und Kollegen für die Wahl in den Bundesvorstand.

Frühere Veranstaltungen

Hier geht's zu unserem Archiv.

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2011 in Rheinland-Pfalz

Anlässlich der Landtagswahl 2011 hat die Landesgruppe Rheinland-Pfalz des Berufsverbandes Information Bibliothek in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bibliotheksverband e. V., Landesverband Rheinland-Pfalz, einen Fragekatalog erarbeitet. Diese so genannten "Wahlprüfsteine" wurden an die Landesverbände folgender Parteien verschickt: CDU, SPD, FDP, Bündnis 90 / Die Grünen, Die Linkspartei.PDS, FWG.
Die Parteien wurden gebeten, ihre Haltung zu einem Landesbibliotheksgesetz, zur Förderung Öffentlicher Bibliotheken und zur interkulturellen Bibliotheksarbeit zu erläutern.

Zum Konzept der Wahlprüfsteine

Mit der Verschickung der Wahlprüfsteine an die Parteien verfolgen Verbände und Gewerkschaften vor allem zwei Ziele:

  • Sie wollen den Wählerinnen und Wählern und damit vor allem auch ihren Mitgliedern eine bessere Orientierung vor der Wahl ermöglichen. Diese haben dann die Möglichkeit, sich über die gesammelten Antworten und Positionen der Parteien intensiv und genau zu informieren und können so ihre Wahlentscheidung direkt von den für sie besonders wichtigen Themen abhängig machen.
  • Die Verbände selbst bringen sich und ihre Anliegen vor der Wahl noch einmal in Erinnerung. Anhand der dokumentierten Antworten lässt sich zudem später prüfen, ob und wie Regierung und Opposition die von ihnen in den Wahlprüfsteinen formulierten Ziele und Konzepte tatsächlich umsetzen. Für die Verbände ergeben sich auch wichtige Ansatzpunkte für die politische Lobby- und Kontaktarbeit.

Fragenkatalog mit detaillierten Erläuterungen

BIB DBV Wahlpruefsteine RLP 2011

Die Antworten der Parteien

Antwort SPD

Antwort FDP

Antwort CDU

Antwort Die Linke

Antwort Buendnis 90 Die Gruenen