Bibliothekartage

Die BIBLIOTHEKARTAGE sind die zentrale Tagung des deutschen Bibliothekswesens für Fortbildung und Fachdiskussion. Alle drei Jahre findet der Bibliothekartag im Rahmen des Bibliothekskongresses von BID statt.

Der Bibliothekartag wird von den Vereinen VDB und BIB organisiert und veranstaltet.

    Diese Zusammenarbeit zwischen dem Verein Deutscher Bibliothekare (VDB) und dem BIB - damals durch den BIB-Gründungsverein VdDB - besteht seit dem 41. Bibliothekartag in Münster 1951.
    Ab 2000 setzte der BIB diese Tradition fort. War der Bibliothekartag jahrzehntelang eine Veranstaltung des wissenschaftlichen Bibliothekswesens, so hat er sich in den letzten Jahren zu einer spartenübergreifenden Tagung entwickelt.
    Im Jahre 2000 fand in Leipzig der erste Bibliothekskongress statt. Er war zugleich 90. Deutscher Bibliothekartag und wurde gemeinsam veranstaltet vom bibliothekarischen Dachverband BID (damals BDB) und der Deutschen Gesellschaft für Information (DGI). 

    Im Rahmen der Bibliothekartage veranstaltet der BIB regelmäßig

    Zu den einzelnen Bibliothekartagen