"Unverbindliche Absichtserklärungen reichen nicht mehr aus."

Die "Hamburger Erklärung" fordert von der Politik eine konzertierte Aktion für das Lesen - und verbindet dies mit einer Petition!

Mehr Lehrer/-innen, mehr Schulbibliotheken, Lesungen und Lektüreprogramme sollen durchgesetzt und etatisiert werden - so steht es in den Forderungen der Petition der "Hamburger Erklärung", zu deren Erstunterzeichner/-innen neben anderen aus dem Bibliotheksbereich Birgit Dankert und Ute Krauß-Leichert gehören.

Ergänzung 19.08.2018: Der Bildungsjournalist Jan-Martin Wiarda schreibt in seinem Blog über diese Initiative.