Reisekostenzuschüsse für den IFLA-Kongreß für Studierende/New Professionals

Sie können bei Bibliothek & Information International (BII) und dem Goethe-Institut beantragt werden.

für die Teilnahme am IFLA-Weltkongreß, der 2016 in Columbus/Ohio stattfinden wird, können wieder Reisekostenzuschüsse („Standardstipendien“) von Bibliothek & Information International (BII) und Goethe-Institut beantragt werden.

Voraussetzung für die Beantragung ist die aktive Teilnahme an der Veranstaltung in folgender Rangordnung: 1. Vortrag, 2. Mitwirkung als „IFLA Officer“, 3. Poster oder Mitgliedschaft in einem IFLA-Gremium.

Die Antragstellung erfolgt über das entsprechende Online-Formular von BII unter http://www.bi-international.de/deutsch/antraege/kongressteilnahme/.

Angesichts der begrenzten Plätze werden Interessenten aus dem wissenschaftlichen Bibliothekswesen gebeten, vor der Antragstellung zunächst eine Förderung durch den DAAD zu prüfen. Informationen hierzu sind unter http://www.bibliotheksportal.de/fileadmin/user_upload/daad_foerderung_kongressteilnahme.pdf erhältlich.

Die Antragsfrist läuft bis zum 15. Februar 2015 (einschließlich).

Der Zuschuß beträgt in diesem Jahr € 1355,-, darin ist die Kongreßgebühr in Höhe von € 480,- (Frühbuchertarif für IFLA-Mitglieder) enthalten. Wichtig: Die zusätzliche Teilnahme an Satellitenkonferenzen kann bei der Förderung nicht mehr berücksichtigt werden.

Die gewährten Zuschüsse werden nach der Veranstaltung ausgezahlt und erfordern neben einer Reisekostenabrechnung die Vorlage eines mindestens dreiseitigen Berichts. Details hierzu finden Sie unter http://www.bi-international.de/deutsch/berichte/berichte_einreichen/richtlinien/. Alternativ ist auch die Mitarbeit an der kongreßbegleitenden Berichterstattung per Blog möglich.

Weitere Informationen bietet http://www.bibliotheksportal.de/bibliotheken/bibliotheken-international/internationale-kooperation/ifla-konferenzen/reisekostenzuschuesse.html