Librarian in Residence 2016: Flüchtlingsarbeit

Die diesjährige "Librarian in Residence" Inka Jessen berichtet von ihrem Aufenthalt

Das Programm wird jährlich gemeinsam mit Bibliothek & Information International (BII), der für den internationalen Fachaustausch zuständigen Kommission von Bibliothek & Information Deutschland (BID), ausgeschrieben. Dieses Jahr sollte das „Librarian in Residence“-Programm des Goethe-Instituts New York 2016 dem Thema „Bibliotheksangebote für Flüchtlinge“ gewidmet sein.

Inka Jessen von der Stadtbibliothek Stuttgart schrieb am 2. September über ihre Motivation als diesjährige "Librarian in Residence" und berichtet nun seit dem 6. Oktober im Weblog "Librarian in Residence" ausführlich von ihrem Aufenthalt!