Aussonderungen in der Stadtbibliothek Bad Dürrheim

3.200 Bände wurden aus dem Bestand entfernt: Aktualität, Häufigkeit des Ausleihens, Zustand und alte Rechtschreibung waren die Kriterien

 Die Aktion des Regierungspräsidiums (der Fachstelle) betraf 40 % des Bestandes, wie der Südkurier berichtet. In der Öffentlichkeit herrsche für die Aktion großes Unverständnis. Konservative - wie z.B. der Publizist Roland Tichy - benutzen die Gelegenheit, um die Aussonderung mit Zensur und Bücherverbrennung in eins zu setzen, um die grün-rote Landesregierung zu kritisieren.